Über uns

Das 2012 gegründete Kulturerbe - Institut für Kulturpolitik repräsentiert gegenüber der Mehrheit der ungarischen Institute für öffentliche Ordnung ein definitives fachliches Profil: Seine Hauptaktivitäten sind die Erforschung von Kulturpolitik und Kultur, die Erstellung von Analysen, die Durchführung von Projekten, die Organisation von Konferenzen und die Veröffentlichung von Publikationen.

Heute können wir auf ein unabhängiges Kulturprojekt, auf Veranstaltungen, die in den letzten Jahren regelmäßig und für die breite Öffentlichkeit zugänglich geworden sind, und auf mehrere eigene Buchreihen stolz sein. Auf Initiative unseres Instituts wurde Ungarns bislang größtes Programm zur Förderung von Museen, die Mosaik-Museumtour, ins Leben gerufen und die dazugehörige Buchreihe unter unserer Schirmherrschaft veröffentlicht. Weiterhin veranstalteten wir regelmäßig unsere Diskussionen zu aktuellen kultur- und kulturpolitischen Themen, und wir riefen unsere sozialwissenschaftliche Buchreihe West-Eurasische Zeit ins Leben, die sich mit einer neuartigen Untersuchung der Geschichte Mittel- und Osteuropas befasst.

Es zeigt sich, dass unser Institut der sozialen Rolle der Kultur und in diesem Zusammenhang auch den sozialwissenschaftlichen Ansätzen, die kulturell relevant sind oder im weiteren Sinne eine kulturpolitische Bedeutung haben, besondere Aufmerksamkeit widmet.

Wir glauben, dass eine der Hauptstärken der ungarischen Kultur in ihrer Vielfalt liegt und dass unser reiches kulturelles Erbe nur durch seine Vorstellung und Veranschaulichung für zukünftige Generationen erhalten werden kann. In diesem Sinne führen wir unsere Arbeit aus.

Hírlevél feliratkozás


A Magyarság Kulturális Fővárosa Program előkészítését a Miniszterelnökség támogatja.
©2020 Örökség Kultúrpolitikai Intézet, 1092 Budapest, Ferenc körút 14. | Tel.: 06 20 389 0838 | E-mail: info@oroksegintezet.hu |